Fortbildung: Kulturübergreifende Rhythmik erleben

Grundausbildung für VS und AHS LehrerInnen,
in vier Modulen á 4 Std.

Musik berührt und verbindet

unsere Seelen über alle Grenzen hinweg und folgt dabei einer äußeren Struktur (dem Rhythmus), die je nach kulturellem Hintergrund sehr einfache bis komplexe Formen annehmen kann. Über hundert Definitionen aus diversen Wissenschaftsdisziplinen zum Begriff „Rhythmus“ lassen eine Vielfalt an Bedeutungen, Ausprägungen und Wirkungen auf den Menschen erahnen.
Kindliche Rhythmus-Erfahrungen unterscheiden sich nicht nur durch kulturelle Prägung und Erziehungsmethodik (visuell, akustisch, motorisch), sondern auch in der Verschiedenheit von Funktion und Bedeutung rhythmischen Erlebens in der jeweiligen Kultur.

Fortbildungsangebot

Das Fortbildungsangebot „Kulturübergreifende Rhythmik Erleben“ vermittelt sowohl theoretische Einblicke in rhythmische Traditionen, Instrumentenkunde sowie Schlagtechniken und praktische Übungsbeispiele mit einfachen Rhythmen. Diese können von den LehrerInnen nach Absolvierung der Grundausbildung mit Kindern und Jugendlichen aller Altersstufen auf diversen Trommeln, Xylofonen, Small Percussions und gesprochenen Rhythmussilben, vor allem in der Liedbegleitung, vitalisierend umgesetzt werden.

Ziele der Fortbildung

Weitere Infos: siehe hier (pdf)